im LWL-Industriemuseum Henrichshütte in Hattingen

„Boden und Grundwasser - Aktuelle Themen des Flächenrecyclings und der Altlastensanierung"

Das Konzept der AAV-Fachveranstaltung „Boden und Grundwasser“ ist es, jeweils aktuelle Themen der Boden- und Grundwassersanierung aufzugreifen mit einem besonderen Fokus auf Fragestellungen, die sich für den Anwender vor Ort in der Praxis ergeben.

Im ersten Themenblock werden von Vertretern des MULNV und des UBA aktuelle Entwicklungen im Bodenschutz in NRW aufgezeigt und die zurzeit in Bearbeitung befindliche neue LABO-Arbeitshilfe „Überwachungsauflagen für Boden und Grundwasser“ hinsichtlich der in der Anlage verwendeten, erzeugten oder freigesetzten relevanten gefährlichen Stoffe (rgS) beschrieben.

Aufgrund der nach wie vor bestehenden aktuellen Gesundheitsgefahren, die von Asbest ausgehen, wurde die TRGS 519 in puncto Arbeitssicherheit neu überarbeitet. Da asbesthaltige Baustoffe in vielen Abbruchmaßnahmen nach wie vor ein wichtiges Thema darstellen, wird in zwei Vorträgen auf die sich für den Praktiker resultierenden Änderungen vor dem Hintergrund der im Oktober 2019 novellierten TRGS 519 eingegangen.

Ein voraussichtlich noch für viele Jahre aktuelles Thema sind die perfluorierten Chemikalien PFC, allgemeiner auch PFAS, die biologisch nahezu nicht abbaubar sind und sich dadurch in Boden und Grundwasser anreichern. Nicht überraschend ist somit, dass auch in diesem Jahr dieser Stoffgruppe mit drei Beiträgen ein Themenschwerpunkt gewidmet sind. Vertreter des MULNV, eines Gutachterbüros und eines Forschungsinstitutes werden den aktuellen Wissensstand zu dieser Stoffgruppe vorstellen, auf praktische Erfahrungen bei der Entsorgung von PFC-kontaminierten Böden eingehen und ein innovatives Forschungsvorhaben zur Abreinigung von PFC-haltigen Abwässern vorstellen.

Programmablauf

09:45 Uhr

Begrüßung
Dr. Roland Arnz, AAV
Einführung in die Tagung
Dr. Ernst-Werner Hoffmann, AAV

10:00 Uhr

Aktuelles aus NRW
Prof. Dr. Jens Utermann, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW

10:30 Uhr

IED-Überwachungsauflagen für Boden und Grundwasser
Jörg Frauenstein, Umweltbundesamt

11:00 Uhr

Kaffeepause

11:30 Uhr

Aktuelle TRGS 519 – Änderungen und Ergänzungen
Andreas P. Feige-Munzig, BG der Bauwirtschaft

12:00 Uhr

Aktuelle Entwicklung bei der Erkundung und Sanierung von Asbestprodukten
Klaus Blomquist, Altenbockum & Partner, Geologen

12:30 Uhr

Mittagspause

14:00 Uhr

PFC in Boden und Grundwasser - Situation, Aktivitäten und Handlungsbedarf
Stefan Schroers, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes NRW

14:30 Uhr

PFC-kontaminierte Böden - Entsorgung oder Behandlung vor Ort
Dr. Thomas Held und Dr. Michael Reinhard, Arcadis Germany GmbH

15:00 Uhr

Adsorption von Perfluorierten Tensiden (PFT) an textilen Filtermedien
Dr. Thomas Mayer-Gall, Deutsches Textilforschungszentrum Nord-West GmbH

15:30 Uhr

Diskussionsgelegenheit mit den Vortragenden und Teilnehmern bei Kaffee und Kuchen

16.00 Uhr

Veranstaltungsende

Allgemeine Informationen

Veranstalter
AAV - Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung
Postfach 80 01 47
45501 Hattingen

Ansprechpartnerin für die Teilnehmer/innen
Andrea Gesien
Telefon: 02324 5094-68
Telefax: 02324 5094-70
E-Mail: fachtagung(at)aav-nrw.de

Anmeldung
Bitte verwenden Sie zur Anmeldung ausschließlich das Formular unten auf dieser Seite!

Veranstaltungsort
LWL - Industriemuseum Henrichshütte Hattingen
Werksstraße 31 - 33
45527 Hattingen

Sie erreichen das AAV-Tagungsbüro am 29.01.2020 unter der Mobilnummer: 0173 7488735.

Tagungsgebühr
Vertreter/innen von AAV-Mitgliedern (Land, Kommunen und freiwillige Mitglieder der Wirtschaft) nehmen kostenlos teil.

Alle anderen: 200,-- €. Sie erhalten eine Rechnung. Die Tagungsgebühr beinhaltet die Veranstaltungsunterlagen (digital) und die Verpflegung.

Absagen/Stornierung
Sollten Sie nach der Anmeldung verhindert sein, so bitten wir um eine schriftliche Absage an fachtagung@aav-nrw.de. Bei Absagen von Nichtmitgliedern nach dem 21.01.2020 wird die volle Tagungsgebühr berechnet. Sie können in diesem Falle auch eine/n Vertreter/in senden.

Teilnahmebescheinigungen
Teilnahmebescheinigungen werden auf Wunsch nach der Veranstaltung ausgestellt. Nehmen Sie hierzu bitte Kontakt zu Frau Gesien oder zu den Mitarbeiterinnen im Tagungsbüro auf.

Anerkennung als Fortbildung
Die Anerkennungen durch die Architektenkammer NRW und IK-Bau NRW liegen vor.

Den Programmflyer können Sie hier herunterladen.

Wichtiger Hinweis: Bei Anmeldung mehrerer Personen füllen Sie bitte das folgende Formular für jede Person einzeln aus. Wir können sonst die Anmeldungen nicht registrieren. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Anmeldeschluss: 21.01.2020