Ehemals Altlast, heute begehrtes Grundstück.

Ausgewählte Projektbeispiele machen anschaulich, was genau das ist: Flächenrecycling und Altlastensanierung. Zwar kurz und knapp erzählen wir im Folgenden dennoch die kompletten Geschichten einzelner Standorte von der Entstehung der Bodenbelastung über unsere Sanierungsarbeiten bis zur heutigen Nutzung der Flächen.

Ausgewählte Projektbeispiele

Schutz vor Schwermetall-Belastung des Grundwassers

Schutz vor Schwermetall-Belastung des Grundwassers.

30 Jahre nach Ende des Erzabbaus im Tagebau „Maubacher Bleiberg“ im Kreis Düren sickerte mit Schwermetallen belastetes Wasser aus dem ehemaligen Absetzbecken mit Aufbereitungsrückständen und vergiftete die Becken einer Forellenzucht. Nach der ersten Gefahrenabwehr werden nun das Sanierungskonzept für die Bergehalde Beythal fortentwickelt und Maßnahmen zur Sanierung umgesetzt. Die wichtigsten Punkte sind die fortgesetzte Reinigung des Sickerwassers und die Eindämmung des Schadstoff-Austritts an der Halde.

AAV erprobt innovative Sanierungsverfahren

AAV erprobt innovative
Sanierungsverfahren.

Bei der Sanierung einer PFC-Belastung von Boden und Grundwasser erproben der AAV und die Stadt Düsseldorf in Düsseldorf-Gerresheim innovative Reinigungsverfahren, vor allem neue Adsorbentien für per- und polyfluorierte Kohlenwasserstoffe. Dabei sind zusätzliche Partner willkommen, die im Rahmen des Langzeitpumpversuchs eigene Verfahren praktisch erproben wollen.

AAV und Stadt Duisburg stemmen mehrjähriges Großprojekt

AAV und Stadt Duisburg stemmen mehrjähriges Großprojekt.

Wie misst und bewertet man Bodenbelastungen, die sich über mehrere Stadtviertel einer Großstadt verteilen? Wie stimmt man notwendige Sanierungsmaßnahmen mit Hunderten unterschiedlicher Grundstückseigentümer ab? Und wie erstellt man einen Sanierungsplan für Hunderte unterschiedlich belastete Gärten? Gemeinsam meistern die Stadt Duisburg und der AAV diese enorme Herausforderung, ein erster Sanierungsabschnitt ist bereits erfolgreich abgeschlossen.